Infos

   
    Aikido
  Bukijutsu
    Wir
    Training
    Infos
    Kontakt

 


2021 
 
Große Mattenreinigung am 14.09.2021
(19.09.2021)
 
 Am 30.03.2020 bekamen die Aikidoka während des Lockdowns ihre zwei bestellten Mattenwagen. Nach eineinhalb Jahren war es nun endlich soweit. Der Bestand von 200qm Matten wurde gesichtet, von oben und unten gereinigt, nach Qualität sortiert und die besten auf die zwei neuen Mattenwagen gepackt. Der Lagerraum der Halle wurde komplett geleert, gekehrt, gesaugt und geputzt. Dann kamen wieder alle sauberen Matten rein. Die Materialschränke wurden ebenfalls aufgeräumt. 13 Personen waren damit über zwei Stunden gut beschäftigt und hatten viel Spaß miteinander.
Solch eine Gemeinschaftsaktion macht nicht nur Arbeit - sondern schweißt die Gruppe auch gut zusammen. Zwei Aikidoka im Probetraining haben sich ebenfalls daran beteiligt. Sie haben das Ai und Do im Aikido offensichtlich verstanden: Ai heißt Anpassung. Do ist der Weg. Man bekommt Techniken von den Erfahrenen gut gezeigt, man hilft mit. Auch Putzen gehört mit zum Weg.
20210914_PutzaktionII  20210914_PutzaktionII  20210914_PutzaktionII 20210914_PutzaktionII 
 
 
Seit dem 10.08. wieder in der Halle und seit dem 17.08. endlich wieder Aikidotraining
Zum Glück sind sich alle immer einig! Nach der großen Urlaubsphase wollte man wieder in die Halle gehen - es wurde immer früher dunkel und feuchter, so dass die Griebelmücken auf dem Sportplatz zunahmen. Nach kurzer Einigung mit allen Aikidoka wurde beschlossen, noch eine Woche mit dem Kontaktsport zu warten und noch einmal mit den Waffen zu trainieren, bis noch weitere Teilnehmer durchgeimpft wären. Man wollte in der Gruppe eine gewisse Herdenimmunität erreichen. Seitdem geht es stetig voran. Die ersten Anfänger sind bereits zu uns gestoßen.
 
Erneuter Start ins kontaktfreie Waffentraining
(15.06.2021)
Nachdem Ende Mai der Inzidenzwert weit nach unten ging, die Landesregierung den Sport wieder zugelassen hat, ein neues Hygienekonzept erstellt wurde, ging es am 15.06. mit dem ersten Training wieder los.
Von 0 auf 100 mit körpernahem Aikido in der Halle? Nein! Trainer und Teilnehmer waren sich schnell einig, dass dieser Schritt zu schnell und zu groß sei. Einige hätten unter dieser Bedingung gar nicht mittrainiert. Nach Rücksprache mit dem SV 09 durften wir wieder auf das kleine Trainingsfeld des Fußballplatzes unter freiem Himmel. Nach einem halben Jahr Pause wurde erneut mit dem kontaktfreien Waffentraining begonnen, mit dem letztes Jahr aufgehört wurde. Einige mussten sich wieder erinnern, andere hatten in der Pause fleißig daheim geübt und ein Neuling musste in die Waffenkunst eingeführt werden.
Alle sind froh, sich wieder live sehen und miteinander trainieren zu dürfen.
Für die Ferien ist die Halle reserviert. Wenn ein Großteil der Gruppe geimpft sein wird, möchte man wieder körpernahes Aikido trainieren. Alle sehnen sich nach diesem Tag.

Ein großer Dank an die ganze Gruppe für das Durchhaltevermögen. Trotz oder vielleicht durch unsere Online-Einheiten hat sich unsere Gruppe in der trainingsfreien Zeit nicht verkleinert sondern vergrößert.
 
Online-Einheiten statt Aikido-Training
(17.03.2021)
Auch wenn das Aikido-Training mit max. 5 Personen aus max. zwei Haushalten mit festen Partnern wieder möglich wäre, hat sich die Gruppe entschieden, weiterhin lieber gemeinsam an Online-Einheiten teilzunehmen. So haben nicht nur wenige, sondern alle etwas davon. Einmal pro Woche, dienstags von 19:00 bis 20:00 Uhr, trifft sich die Gruppe (um die 12 Per-sonen) online zu Zirkeltraining im Wechsel mit Theorieeinheiten. Dabei hat es sich etabliert, dass auch das eine oder andere Praxis- oder Theoriethema nicht nur von den Trainern son-dern auch von den Teilnehmern vorbereitet wird. Super Engagement in der ganzen Gruppe.

Themen der Praxiseinheiten
• Atemübungen + Zirkel Kräftigung-Ausdauer
• Atemübungen + Zirkel Dehnung
• Atemübungen + Zirkel Gleichgewicht-Koordination
• dann wieder von vorne

Themen der Theorieeinheiten
• Themen aus dem Fragenkatalog für Dan-Prüfungen aus den Bereichen Trainingslehre und Technik
• Ständesystem im alten Japan
• Historischer Hintergrund über jap. Mythen, Sagen und Märchen
• Märchen- und Geistergeschichten illustriert und gelesen auf Japanisch und Deutsch
• Der japanische Nationalmythus "Die 46 oder 47 Ronin"
• Pokemons und ihren Bezug zum Shintoismus
• Dojo-Etikette
• Japans Geschichte (2000 Jahre) in 60 Minuten
• Der schwere Weg der Japanischen Fürsten in der Togugawazeit, die sich regelmäßig nach Edo begeben mussten.
Geplant: Japanische Theaterformen, Meditationsformen, Rechtslage in der Selbstverteidigung
 

Archiv Samurai Flörsheim
Archiv Samurai-Raunheim

  

Realisierung: MultiMedia Service Dipl.-Ing. (FH) Thomas Petigk | a href="http://www.MuMeS.de" target="_blank">www.MuMeS.de